Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 
 
10.01.2007

Welttag der Migranten und Flüchtlinge

Am kommenden Sonntag, 14. Januar 2007, dem Welttag der Migranten und Flüchtlinge, wird Diözesanbischof Wilhelm Egger um 16 Uhr einer Eucharistiefeier in der Dominikanerkirche in Bozen vorstehen. „Die Migrantenfamilie“ lautet das Thema des Welttages.

Das Thema des bevorstehenden Welttages der Migranten und Flüchtlinge möchte den Einsatz der Kirche nicht nur für den einzelnen Migranten, sondern auch für seine Familie, Ort und Quelle der Kultur des Lebens und Faktor zur Einbeziehung von Werten, unterstreichen. „Das Thema erinnert aber auch an die Familie von Nazareth im Exil – Jesus, Maria und Josef, die nach Ägypten ausgewandert sind und dort Zuflucht gesucht haben, um dem Zorn eines gottlosen Königs zu entgehen“, unterstreicht Paola Vismara, Diözesanbeauftragte für die Einwandererseelsorge. Im Drama der Familie von Nazareth kann die schmerzliche Lebenssituation aller Migranten, besonders der Flüchtlinge, erkannt werden, und die Schwierigkeiten jeder Migrantenfamilie, deren Entbehrungen, Demütigungen und Bedrängnis.

Nach dem Gottesdienst findet im Rainerum noch ein kleines Fest statt, das zum gegenseitigen Kennenlernen dienen kann.
Welttag der Migranten und Flüchtlinge
 Zurück zur Liste 
 
 



 
 
Fünf Promille
für die Missionsgruppe Meran
Steuernummer: 91014610215
Wie spenden
Jede noch so kleine Spende an die Missionsgruppe Meran ist wertvoll. Für die von der Steuer absetzbaren Spenden hier unser Postkontokorrent: 15004393.
Kontakt
Gruppo Missionario Merano
Foscolo Straße 1
39012 Meran - Italien
Tel. +39 0473 446400
Fax +39 0473 446400
E-Mail:
www.gruppomissionariomerano.it
 
produced by Zeppelin Group - Internet Marketing