Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 
 
08.04.2019

Unser Osterbrief

Gerade sind wir dabei, die Osterausgabe des "Brunnen zum Leben" zu versenden. Vorab der Ostergruß Alpidio Balbos an die Gönner/innen der Meraner Missionsgruppe.
Werte Gönner/innen!
Hier ein paar Gedanken, während ich erneut in Afrika bin. Nach fünf Jahren bin ich wieder auf diesen katastrophalen, staubigen Straßen unterwegs, die in den letzten 50 Jahren mich und viele andere Helfer im Dienste der Ärmsten gesehen haben und die die Entwicklung des GMM begleitet haben. Ich habe nicht gedacht, dass ich mit 88 Jahren noch einmal eine solche Reise unternehmen werde, aber ich bin hier, vielleicht zum aller letzten Mal, vielleicht auch nicht, wer weiß!
Dieser letzte Satz erinnert mich an meine zweite Reise in den Benin im Jahre 1971 als ich - vollgepackt mit einer Ladung Medikamente - zurückgekehrt war und glaubte, dass dies das letzte Mal sein würde und ich danach wieder in mein „normales“ Leben als Kaufmann zurückkehren würde. Aber es kam anders: Überwältigt von der Welle der Hilfsbereitschaft, die ich ausgelöst hatte, bin ich letztendlich über hundert Mal nach Afrika geflogen um all den Bedürftigen zu helfen, die unsere Hilfe so dringend brauchten und immer noch brauchen.
Es waren Jahre voller Belastung aber auch voller Freude und wertvoller Begegnungen. Auf meiner jetzigen Reise erlebe ich erneut viel Armut, aber auch viele Verbesserungen die auf eine bessere Zukunft für die Menschen hier hoffen lassen. Und, vielleicht weil ich die Arbeit des GMM jetzt aus einer neuen Perspektive sehe, da andere die Führung übernommen haben, erkenne ich in allem, was wir Gutes tun, Gott.
Diese Überzeugung spüre ich nach 50 Jahren Missionstätigkeit immer stärker: in jeder guten Tat, in jedem Blick für eine/n Notleidende/n ist Gott, der uns in unserem Kreuz, das wir zu tragen haben, an die Verheißung der Auferstehung erinnert.
Frohe Ostern Euch und Euren Lieben.

Alpidio Balbo
mit der Missionsgruppe Meran
„ein Brunnen zum Leben“
Unser Osterbrief
 Zurück zur Liste 
 
 



 
 
Fünf Promille
für die Missionsgruppe Meran
Steuernummer: 91014610215
Wie spenden
Jede noch so kleine Spende an die Missionsgruppe Meran ist wertvoll. Für die von der Steuer absetzbaren Spenden hier unser Postkontokorrent: 15004393.
Kontakt
Gruppo Missionario Merano
Foscolo Straße 1
39012 Meran - Italien
Tel. +39 0473 446400
Fax +39 0473 446400
E-Mail:
www.gruppomissionariomerano.it
 
produced by Zeppelin Group - Internet Marketing