Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 
 
16.04.2019

Der Frieden ist eine sensible Blume

„Der Frieden ist eine sensible Blume“: mit diesen Worten von Papst Franziskus hat sich die Bischofskonferenz des Benin an „die Gläubigen, Frauen und Männer guten Willens“ gewandt, um sie zu ermuntern, während der Osterfeiertage ihre Gebete für ein friedliches Land zu intensivieren.
Die Bischöfe des Benin sind besorgt über die politische Situation in dem westafrikanischen Land, in dem am 28. April Wahlen stattfinden werden, an denen nur zwei Parteien mit derselben politischen Ausrichtung teilnehmen.
Die Bischöfe mahnen alle beteiligten Parteien zu „gegenseitigem Verständnis und Toleranz“ und erinnern daran, dass eben diese Haltung es dem Land im Jahr 1990 ermöglicht hat, ohne Blutvergießen den Schritt von einer Diktatur zu einer Demokratie zu machen.
In der Botschaft der Konferenz, die vom Präsidenten, Hochwürden Victor Agbanou, unterzeichnet ist, laden die Bischöfe alle beteiligten ein, „um jeden Preis den Frieden und die nationale Einheit mit der Abhaltung korrekter Wahlen zu erhalten“.

Bild: Der Präsident der Bischofskonferenz, Hochwürden Victor Agbanou, Bischof von Lokossa (Foto Benin Web TV)
Der Frieden ist eine sensible Blume
 Zurück zur Liste 
 
 



 
 
Fünf Promille
für die Missionsgruppe Meran
Steuernummer: 91014610215
Wie spenden
Jede noch so kleine Spende an die Missionsgruppe Meran ist wertvoll. Für die von der Steuer absetzbaren Spenden hier unser Postkontokorrent: 15004393.
Kontakt
Gruppo Missionario Merano
Foscolo Straße 1
39012 Meran - Italien
Tel. +39 0473 446400
Fax +39 0473 446400
E-Mail:
www.gruppomissionariomerano.it
 
produced by Zeppelin Group - Internet Marketing