Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.
 
 
 
 
02.08.2011

Dürrekatastrophe am Horn von Afrika

Der GMM hat beschlossen, mit einem eigenen Beitrag auf den Appell der „Agire“ (italienische Organisation für Hilfe in Katastrophenfällen) zu reagieren, um der Hungersnot in Ostafrika entgegenzuwirken.
Die Situation am Horn von Afrika ist dramatisch: Schätzungen zufolge droht zwölf Millionen Menschen der Hungertod. Schon bei mehreren
Gelegenheiten, zuletzt beim Angelus am Sonntag den 31. Juli, hat der Papst auf die Hungersnot in Ostafrika und die mangelnde internationale
Hilfe hingewiesen.
In den vergangenen Tagen hat "Agire", Dachorganisation diverser humanitärer Hilfsorganisationen, (www.agire.it) einen Spendenaufruf lanciert, um die Organisationen vor Ort zu unterstützen. Seit Jahren in Afrika tätig, agiert der GMM zwar nicht in den betroffenen Gebieten, denkt aber dass er im Sinne seiner Gönner handelt, indem er als Erstmaßnahme einen Beitrag von € 5000.- an "Agire" gesandt hat, um den Menschen in den Katastrophengebieten zu helfen.

Foto: www.unocha.org
Dürrekatastrophe am Horn von Afrika
 Zurück zur Liste 
 
 



 
 
Fünf Promille
für die Missionsgruppe Meran
Steuernummer: 91014610215
Wie spenden
Jede noch so kleine Spende an die Missionsgruppe Meran ist wertvoll. Für die von der Steuer absetzbaren Spenden hier unser Postkontokorrent: 15004393.
Kontakt
Gruppo Missionario Merano
Foscolo Straße 1
39012 Meran - Italien
Tel. +39 0473 446400
Fax +39 0473 446400
E-Mail:
www.gruppomissionariomerano.it
 
produced by Zeppelin Group - Internet Marketing